Niederösterreichische Mittelschule Grünau-Rabenstein
NiederösterreichischeMittelschule Grünau-Rabenstein  

Im Anschluss finden Sie vieles, was sich an unserer Schule in den letzten Tagen und Wochen ereignet hat.

Um Einblicke in die vergangenen Monate und Schuljahre zu gewinnen, stöbern Sie doch unseren Archiven.

Schuljahr 2021/22

September

Kittenberger Erlebnisgärten - 3a und 4a

Nicht nur die Vielfalt der vorhandenen Gärten zu allen möglichen Themen erstaunte die jungen Besucher*innen. Nachdem in einer Führung das Wichtigste vorgestellt wurde, durften alle auf eigene Faust die Gärten erkunden und eine eigens dafür entworfene Rätselrallye meistern. Besonders die Abenteuerspielplätze fanden viel Zuspruch, sodass die Zeit wie im Flug verging.

Weitere Fotos finden Sie hier

Besuch des Karikaturmuseums in Krems - 2b

Die Schüler*innen der 2b fuhren mit dem Zug nach Krems, um dort - gesponsert durch die Aktion Abenteuer Kunst - einen Workshop im Karikaturmseum zu besuchen. Es entstanden Fantasiefiguren jeglicher Art. Zum Abschluss gab es einen kleinen Rundgang mit Führung durch das Karikaturmuseum. Um die Zeit zu nutzen spazierte die Klasse durch das Steiner Tor in die Altstadt. Viele weitere Fotos finden Sie hier.

Wandertag der 1. Klassen

Die 1. Klassen marschierten am 9. über den Mostbrunnen (Eck) nach Weinburg. Dort konnten sie sich am Spielplatz und Motorikpark austoben. Weitere Fotos finden Sie hier....

Besuch der Firma Styx in Ober-Grafendorf - 2b

Bei strahlendem Wetter marschierten die Schüler*innen der 2b Richtung Ober-Grafendorf. Aufgrund einer Verzögerung beim Abmarsch änderte sich der Tagesplan etwas. Auch wenn zu Beginn versucht wurde, die Verzögerung aufzuholen und auf Pausen verzichtet wurde, war spätestens in Weinburg klar, dass wir unsere Führung bei der Firma Styx nicht rechtzeitig erreichen würden. Die zuständige Bearbeiterin zeigte großes Verständnis und änderte kurzerhand den Ablauf der Führung und so konnten die Schüler*innen noch einige interessante Dinge selbst durchführen und auch beobachten. Es wurde Badesalz hergestellt, Schokolade verkostet, ein Quiz quer durch den Kräutergarten absolviert und bei der Produktion zugeschaut. Nach dem dichten Programm des Vormittags genossen die Schüler*innen mit ihren Klassenvorständinnen Mag. Strobl und Sieder die Heimfahrt in der Mariazellerbahn. Weitere Bilder finden Sie hier.

Auf ins neue Schuljahr

Die Schüler und Schülerinnen des Standortes Grünau konnten den Wortgottesdienst am ersten Schultag bereits in der neu renovierten Kirche feiern.

Die Einkaufslisten für das kommende Schuljahr finden Sie hier oder im Elternbereich

Schuljahr 2020/21

Juli

Verabschiedung unserer Schulwartin Hermi Datzreiter

Liebe Hermi!

Eine Ära geht zu Ende, 40 Jahre warst du unser Engel.

Allerseits bekannt, allerseits beliebt, wir sind sehr froh, dass es dich gibt!

Deine Hände waren immer am Werken - Hilfsbereitschaft und Einsatz sind deine Stärken!

Auch nächtens warst du zur Stelle und sahst zum Glück die Helle.

Ersetzen kann man vielleicht deine Arbeitskraft, jedoch nicht, was dich als Mensch ausmacht.

Wir wünschen dir Gesundheit und Glück und bedanken uns von Herzen für dein Geschick,

Abschlussfeier der 4. Klassen im GUK

Trotz der außergewöhnlichen Herausforderungen, die wir alle (Eltern, Schüler'innen und Lehrkräfte) gemeinsam zu meistern hatten, ist es uns auch heuer wieder gelungen ein Schulschlussfest auf die Bühne zu bringen. 

Vorallem das Thema Lehren und Lernen fand in zwei Sketches Einzug. Die 4B zeigte, wie genau sie über uns Lehrkräfte Bescheid wusste; die Lehrerin im Sketch der 4A prüfte das Wissen, das dieses Jahr erworben wurde. Sie erlebte dabei ihre blauen Wunder....

Der Wellerman-Song, von Schüler*innen der 3A und 4B sowie ein sehr persönliches Lied über "Freindschaft" der 4 A bildeten den musikalischen Rahmen. 

Wie viele von uns wohl verstohlen die eine oder andere Träne weggewischt haben? Denn trotz einer längeren Zeit des Distance Learning sind wir alle zusammengewachsen.

Wir wünschen allen Schüler*innen und den Eltern einen wunderschönen Sommer und viel Erfolg bei den neuen Herausforderungen und Chancen, die nun warten.

Besonders herzlich bedanken wollen wir uns bei der Heimatforschung Hofstetten-Grünau, die uns unser heuriges Abschlussgeschenk für alle Schüler*innen der 4. Klasse zur Vefügung gestellt hat:

Das Pielachtaler Mundartbuch.

 

Weitere Fotos finden Sie hier....

Die 2B verabschiedet sich vom Standort Grünau

Juni

Abschlussgottesdienst in Grünau

Im Rahmen eines Wortgottesdienstes bedankten sich die Schüler und Schülerinnen des Standortes Grünau für das Schuljahr und erhielten den Segen für die wohlverdienten Ferien.

Abschlusswanderung der 4B

Am 29. machte sich die 4B mit der Himmelstreppe auf nach Ober-Grafendorf. Von dort ging es zu Fuß weiter in den Wohnort von Fr. Redlingshofer, wo es sich die Mädchen und Buben so richtig gut gehen ließen. Während die einen das Trampolin, den Pool und den Whirlpool ausgiebig nutzten, spielten die anderen Fußball oder Playstation bzw. machten es sich auf Liegestühlen gemütlich. Zur Stärkung gab's Grillwürstel, haufenweise Getränke und ein leckeres Eis. Danke für die Einladung! Weitere Fotos hier....

2B auf dem Golfplatz

Vor der malerischen Kulisse des Schlosses Goldegg am Rande des Dunkelsteinerwaldes bewiesen die Mädchen und Burschen der 2B ihr Geschick am Golfplatz. Mit großer Begeisterung und durch die hervorragende Betreuung von unserem Hrn. FL Scott Anderson und seinem Team machte es besonders viel Spaß! Danke! Weitere Fotos hier....

Wer wird der nächste Tiger Woods?

Auch die Schüler und Schülerinnen der 2a durften bei einem Golf-Schnuppertag ihr Können unter Beweis stellen. Fotos finden Sie hier....

Im kühlen Nass

Die Schüler und Schülerinnen der 2B wanderten am 28. vergnügt nach Rabenstein ins Freibad, verbesserten ihre Schwimmkenntnisse und hatten jede Menge Spaß im kühlen Nass.

Die 1a zu Gast beim Roten Kreuz

Am 28. besuchte die 1a das Rote Kreuz in Hofstetten-Grünau. Die Schüler*innen hörten spannende Geschichten von diversen Einsätzen. Außerdem wurde die richtige Entfernung eines Sturzhelmes und die stabile Seitenlage geübt. Das Innenleben eines Rettungswagen und die Schutzkleidung bei Covid-Einsätzen wurde begutachtet. Nach einer Stärkung bei Kuchen und Saft ging es mit dem Rettungswagen zurück zur Schule. Weitere Fotos hier....

Eindrücke von der Golf-Schnupperstunde der 1b

Die bildlichen Eindrücke unserer angehenden Golfprofis finden Sie hier.

Naturkatastrophe in der Schule

Verheerende Erdbeben, gigantische Fluten, kalte und nasse Lawinen, Wirbelstürme - all das bedroht unsere Welt und unsere Umgebung. 

Daher beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler der 1b im GW-Unterricht mit unterschiedlichen Naturereignissen, Naturgefahren und Naturkatastrophen. Die verschiedenen Vulkane waren besonders interessant. Das haben wir zum Anlass genommen, selbst einen Vulkanausbruch im Klassenzimmer entstehen zu lassen. Mit Backpulver, Essig und verschiedenen anderen Haushaltsutensilien haben wir uns an die Arbeit gemacht und den Ausbruch eines Schildvulkans nachgestellt. Hier kann man die verschiedenen Vulkane beobachten: Ätna, Krakatau, Merapi, Popocatepetl, Fagradalsfjall, Sakurajima oder Reventador. Und was sonst noch rauskommt aus so einem Erdloch

Musikprojekt der 4B und 3A

Die beiden Klassen 3A und 4B waren die Hauptdarsteller eines Projektes in Musik. Das Seefahrerlied "Wellerman" wurde von den Schülerinnen und Schülern gesungen und mit Instrumenten begleitet. Das Video dazu gibt es hier: Musikprojekt

 

 

Deutschunterricht mal anders

Kurzerhand verlegte die 4 b ihren Deutschunterricht in das Rabensteiner Freibad. Nach dem Lesen konnten sich die SchülerInnen im Bad abkühlen.

Gelungene Referate

Die Schüler und Schülerinnen der 1. Klassen nützten die Zeit des Homeschoolings, um ihre BU-Referate vorzubereiten. Im Präsenzunterricht stellte dann jeder ein selbstgewähltes Tier vor. Neben tollen Powerpoint-Präsentationen, gab es auch informative Plakate und jeder Mitschüler bekam ein Arbeitsblatt mit den wichtigsten Informationen über das vorgestellte Tier. Weitere Plakate finden Sie hier....

Warum in die Ferne schweifen, wenn das Schöne liegt so nah.....

Die 1a durchwanderte am 24. die nähere und weitere Umgebung und schaffte dabei eine Strecke von ca. 8 km. Bei der Familie Ziegelwagner in Grünsbach gab es ein leckeres Eis für jeden. Bevor es wieder zur Schule zurückging, wurde noch beim Zwutschgerl im Pielachpark eingekehrt.Weitere Fotos hier....

Auf dem Golfplatz

Auch die 1a durfte einen Schnuppertag auf dem Golfplatz absolvieren. Alle hatten großen Spaß. Fotos finden Sie hier....

Ausflug nach St. Pölten

Die Schüler und Schülerinnen der 1b der Mittelschule Grünau-Rabenstein besuchten das Haus der Geschichte und das Haus der Natur in St. Pölten. Ein geführter Rundgang durch die beiden Museen wurde durch zahlreiche Fragen ein besonderes Erlebnis. Aufgrund einer Einladung in den Landtag kam es zu einem gemeinsamen Mittagessen mit LAbg. Doris Schmidl. Den Abschluss bildete ein Blick in den Landtagssitzungssaal und in die Landhauskapelle. Weitere Bilder finden Sie hier.

Zu Gast beim Roten Kreuz

Die 2. Klassen der NMS besuchten die Ortsstelle des Roten Kreuzes Hofstetten-Grünau und wurden über die vielfältige Arbeit dieser Organisation bestens informiert. Grundkenntnisse der Ersten Hilfe wurden vermittelt, ein Rettungsauto durfte inspiziert werden und ein schwieriges Puzzle wurde zusammengebaut.

Danke an Herrn Mario Schaberger für die interessanten Stunden!

Auf dem Weg zum Golfprofi?

Die 4a durfte den Anfang machen und neue Erfahrungen sammeln. Auf dem Golfplatz in Goldegg übten die Schüler*innen einen Vormittag lang putten, chippen und pitchen. 

Jeden Tag ist nun eine andere Klasse an der Reihe, um in die Welt des Golfsportes hineinzuschnuppern. Wer weiß, vielleicht versteckt sich ja das eine oder andere Talent, das nun erkannt werden kann?

Sicher ist eines: wer die Freude an diesem Sport entdeckt hat, wird wieder hierher zurückkehren.

Wir bedanken uns herzlich bei Herrn Scott Anderson, der nicht nur an unserer Schule unterrichtet, sondern auch als Golflehrer tätig ist. Er hat uns diese außergewöhnliche Chance eröffnet und mit Geduld und Humor die Finesses des Golfens erklärt und vorgezeigt.

Weitere Fotos finden Sie hier.

Sportunterricht einmal anders

Bei Sonnenschein und warmen Wetter verbrachten die Schülerinnen der 4A und 4B den Turnunterricht in bzw. an der Pielach. Während die einen ihr Talent beim Bauen von Steintürmen bewiesen, kühlten sich die anderen beim Durchqueren der Pielach ab.

Auszeichnung Singende Klingende Schule

Wo man singt und tanzt, dort lass dich nieder, böse Menschen kennen keine Lieder.

 

In diesem Sinne hat sich die MS Grünau-Rabenstein auch im Schuljahr 2020/2021 wieder für die Auszeichnung Singende Klingende Schule beworben. Der Landesschulrat bewertet das musikalische Bemühen, einzelne Beiträge und öffentliche Auftritte. Da es im laufenden Schuljahr kaum möglich war öffentlich aufzutreten, wurden die Leistungen der letzten beiden Schuljahre betrachtet. Und so erhielt unsere Schule eine Urkunde und eine Tafel zum Aushang am Schulgebäude in einer virtuellen Verleihung. Wir freuen uns sehr darüber und starten motiviert ins kommende musikalische Schuljahr!

Kugelrunde Kuschelkissen - das Motto der 3. Klasse

Die Schüler*innen gestalteten nach eigenen Entwürfen Kissenüberzüge in Anlehnung an Tiergesichter. Wobei einige der Tiere noch entdeckt werden müssen ...

April

Praxisnaher Unterricht

Die Schüler der 4B (Gruppe A) wurden am 29. von Frau FL Fellner und einer Schülerin bekocht. Es gab Pizzaschnecken und Nutellakipferl.

Turnunterricht in Coronazeiten

Nach einer Wanderung zur Ruine Rabenstein gestalteten einige Schülerinnen der 4B ihren Namen mit Hilfe von Naturmaterialien wie Löwenzahn, Gänseblümchen, Ästen, Steinen, Moos, etc.

Hier die wirklich gelungenen Arbeiten....

März

Ostern naht trotz Corona

Die Schüler*innen der 2a überlegten, welche Überraschungen ihnen Ostern bescheren könnte. Was könnte aus einem Ei heraushüpfen?

Februar

Aschermittwoch - Beginn der Fastenzeit

Aschermittwoch ist der Beginn der Fastenzeit, die 40 Tage dauert. Die Sonntage werden nicht mitgerechnet.

Art on toast - essbare Kunst

Inspiriert von der norwegischen Essenskünstlerin Ida Frosk, die Kunstwerke berühmter Maler auf Toast gebannt hat, waren die Schüler*innen der 4A und 4B, die gerade zu Hause arbeiten müssen, aufgefordert, eigene Ideen zu präsentieren. Die einzige Bedingung war das Beweisfoto, bevor das Kunstwerk aufgegessen werden durfte.

Viele tolle Ergebnisse mit nur kurzer Lebensdauer sind entstanden - vergängliche Kunst, nicht für die Ewigkeit geschaffen.

Die Rückkehr zur Normalität - das würden wir uns alle wünschen. Unser Wunschbaum zeigt dies.

Aber ein kleines Stück holen wir uns zurück, mit Schichtbetrieb und Abstand. Eines steht fest: so viele Tests, wie sie in den nächsten Wochen auf uns zukommen werden, hat es bisher in Schulen noch nie gegeben ... und dass "Negativ" in diesem Fall erfreulich positiv ist, ist ebenfalls ein Unikum.

Wenn wir zusammenhalten, kann der Schulstart unter diesen schwierigen Umständen einigermaßen reibungsfrei gelingen. Niemand kann sich sicher sein, dass er/sie virenfrei ist, daher zeigt es von gegenseitigem Respekt diese unangenehme Maßnahme des "Nasenbohrertests" mitzutragen. Für das Verständnis und die Mithilfe bedanken wir uns bei allen Eltern und Schüler*innen.

Jänner

Zeugnis - Lieferservice für 4A und 4B

Einen unerwarteten Besuch erhielten die Schüler*innen der Abschlussklassen am Zeugnistag. Während alle anderen Kinder die Schulnachricht erst am 8.2. erhalten werden, haben sich die Klassenvorständinnen der 4. Klasse, Petra Redlingshofer und Karin Schweinzer, einen besonderen Service einfallen lassen: Wenn die Schüler*innen nicht zum Zeugnis kommen, kommt das Zeugnis zu ihnen. Von Tradigist bis Weinburg, von Königsbach bis Aigelsbach führte der Weg der beiden Lehrerinnen, bis sie nach ca. 2,5 Stunden alle Zeugnisse an den Mann/die Frau gebracht hatten. Da meist nur erfreuliche Nachrichten überbracht wurden, kann einer entspannten Ferienwoche nichts mehr im Weg stehen.

Kunstwerke im Stil Wassily Kandinskys (2A + 4A)

Im Rahmen des Distance-Learnings bekamen die Schüler*innen der 2A Element- und Farbvorgaben.

Der 4A wurde diesmal eine Aufgabe gestellt, bei der der Zufall eine wichtige Rolle spielt. Der Würfel entscheidet, welche Elemente aus Kandinsky Werken zur Gestaltung eines eigenes Kunstwerks verwendet werden dürfen. 

Das erste entstandene Werk lädt zum Staunen ein. Weitere finden Sie hier.

Dezember

Freude schenken

Die Klassenvorstände der 3a starteten vor Weihnachten mit ihren SchülerInnen ein Projekt, um in dieser schwierigen Zeit etwas Freude zu bereiten. So verpackten die SchülerInnen ihre mitgebrachten und liebevoll ausgesuchten Geschenke, um sie den BewohnerInnen des Alters- und Pflegeheimes Stadtwald in St. Pölten zu schicken. Gemeinsam mit einigen persönlichen Zeilen und Weihnachtswünschen wurden die 25 Pakete am 23. Dezember im Heim abgegeben. So konnten wir den betagten Menschen, die heuer nicht im Kreise ihrer Familie das Weihnachtsfest feiern konnten, ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Jeder Einzelne freute sich sehr über sein Weihnachtsgeschenk. Ein herzliches Dankeschön auch an die Eltern!

Weihnachtswünsche

Christbaum = Wunschbaum

Sowohl in Grünau als auch in Rabenstein findet man in der Kirche einen Christbaum aus Holz. Alle Bewohner waren aufgefordert, ihn mit Sternen zu schmücken. Auf diesen Sternen sollten Wünsche stehen, die man nicht mit Geld kaufen bzw. erfüllen kann. Manche Wünsche rühren zu Tränen und man besinnt sich wieder darauf, was Weihnachten wirklich bedeutet.

 

Advent - Die Zeit der Vorbereitung auf das Weihnachtsfest.

Das heurige Jahr war und ist noch immer eine besondere Herausforderung für jeden Einzelnen von uns. Wir mussten viel Neues, Ungewohntes und auch Unangenehmes überwinden, aber jeder Neuanfang bietet auch die Chance, es besser zu machen und neue Ideen zu kreieren, die unser liebenswertes Miteinander im Glauben und im Gespräch fördern. In diesem Sinne wünschen wir allen einen gesegneten Advent!

Unterricht in Zeiten des Lockdowns 2.0

Die Schülerinnen und Schüler wurden nach dem Stundenplan unterrichtet. Dieser sah Onlineunterricht und betreute Selbsterarbeitungsstunden vor. Die Lernenden hatten jederzeit die Möglichkeit, per Video oder Chat mit der Lehrperson in Kontakt zu treten. Parallel gab es die Möglichkeit, den Unterricht direkt in der Schule zu besuchen. Eine kleine Gruppe nahm dies in Anspruch und wurde im bestens ausgestatteten Informatikraum der Schule betreut.

Distance Learning erfordert große Disziplin von allen Beteiligten – Lernenden, Lehrenden und Eltern. Diese Form des Unterrichts kann trotz großer Anstrengungen einen persönlichen Unterricht im Klassenzimmer nicht ersetzen. Klar erkennbar ist jedoch, dass manche Aspekte davon in den regulären Unterricht Einzug finden werden.

 

Sicher ist aber auch: Der soziale Aspekt als wesentlicher Teil von Schule kommt zu kurz.

 

Vor allem der guten Zusammenarbeit mit den Eltern ist es zu verdanken, dass diese Zeit so reibungslos von statten ging. Unseren beiden Schulwartinnen sei gedankt, da sie für die Umsetzung des Hygienekonzeptes sorgten.

 

Wir sind stolz auf unsere Kinder, dass sie diese Herausforderung mit uns so toll gemeistert haben!

 

November

Schokomuffins

Da die direkte Umsetzung interessanter ist, als das Schreiben von Rezepten in der Klasse, standen die Integrationskinder mit ihrer Lehrerin Andrea Fellner auch heute wieder in der Schulküche und bereiteten Schokomuffins zu. Dieses Mal kamen die Klassenkollegen und Klassenkolleginnen in den Genuss einer Kostprobe.

Lebenspraktischer Integrationsunterricht - Teil 2

In der ersten Woche nach den Herbstferien standen die Integrationskinder wieder brav in der Küche und bereiteten leckeren Vanillepudding und süßes Apfelmus zu. Jeder Schüler bekam nicht nur eine Portion zum sofortigen Verzehr, sondern auch eine Kostprobe für zu Hause. Natürlich wurde auch in der Küche auf den nötigen Sicherheitsabstand und auf alle Hygienevorschriften geachtet.

Termine

Alle Termine in unserem Terminkalender

 

ECDL Prüfungen:

 

Nächste Schularbeiten:

 

Einen Gesamtplan finden Sie hier

NöMS Grünau-Rabenstein

 

Kirchenplatz 5

3202 Hofstetten/Grünau

oder

 

St. Pöltnerstraße 14

3203 Rabenstein an der Pielach

 

Telefon

02723/8233-22 (Lehrerzimmer Grünau)

 

02723/2218-11 oder 12(Lehrerzimmer Rabenstein)


Nutzen Sie auch unser Kontaktformular.

 

 

Informationspflicht lt. DSGVO

Datenschutz

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Informatikhauptschule Grünau-Rabenstein